Schulleben

Steitschlichtung

Das Streitschlichtungsbüro ist im Raum 038 und montags bis donnerstags in der ersten großen Pause geöffnet.


MINT-Kurs der Realschule Grünstraße besucht die WissensNacht Ruhr

Am 28. September 2018 besuchte eine MINT-Gruppe der Jahrgangsstufe 9 im Rahmen der WissensNacht Ruhr das Lehr- und Lernzentrum der Universitätsklinik Essen. Viele human-medizinische Themen wurden dort erklärt und praktisch veranschaulicht wie Erste-Hilfe-Maßnahmen am Kind, Ausstattung eines OP-Saales und Ablauf einer OP, Erkrankungen der Augen und Ohren und deren Behandlungsmöglichkeiten, Blutgruppen und Blutspende, der Einsatz von Stammzellen in der Medizin, Ausstattung und Medizintechnik in einem Rettungs-wagen …. Es war ein interessanter Unterrichtsgang zu ungewöhnlicher Uhrzeit!


MINT-Schüler „life“ bei einer Hand-OP  


„Knochen-OP“ unter ärztlicher Anleitung


Bestimmung der Blutgruppe und des Rhesusfaktors per Hand


Netzwerk aus Nervenzellen


Allen Eltern vielen Dank für die Unterstützung des Unterrichtsganges!


Grünstraße läuft durch`s Grüne

 ... und nicht nur da, sondern auch über Autoreifen und Heuballen, durch Schaum und Wasser und unter Strom.

Denn am Samstag, den 8. September nahmen drei ehemalige Schülerinnen, eine ehemalige Kollegin und drei Lehrerinnen (Corinna Stock, Jacqueline Lau, Corina Tsiokas) der Realschule Grünstraße am Fishermanˋs Friend Strong Man Run in Köln am Fühlinger See teil. Der 6 km Fun Run war für alle an diesem sonnigen Tag ein sportliches, aber vor allem sehr spaßiges Erlebnis. Die Hindernisse gestalteten das Laufen sehr abwechslungsreich und mit dem letzten Hindernis rutschten die Teilnehmerinnen über eine Wasserrutsche ins Ziel.

Obwohl das Ziel der Läuferinnen nicht das Treppchen war, sondern nur das gemeinsame Ankommen, erreichten sie als Gruppe eine Zeit, die unter dem Durchschnitt lag.

Das Laufteam um Frau Tsiokas fiebert bereits dem nächsten Event entgegen und würde sich natürlich freuen, wenn neben den „Ehemaligen“, die bereits ihre Zusage zum nächsten Lauf zugesichert haben, und einer Mutter, die ihr Interesse bekundet hat, auch Schülerinnen und Schüler, die derzeit die Realschule Grünstraße besuchen, mitlaufen würden.

Für das nächste Jahr sind 8 km beim Tough Mudder geplant (Teilnahme ab 14 Jahren) und noch in diesem Jahr steht am 31. Oktober der Wittener Abendlauf (5/10km) um die Kemnade an.


Schulhefte

Im Underground-Kiosk werden montags, mittwochs und donnerstags in der Mittagspause und montags, mittwochs und freitags in der 1. großen Pause zum Preis von 0.90 € Schulhefte verkauft. Das Layout haben Schülerinnen und Schüler der Realschule Grünstraße entworfen. Folgende Ausführungen stehen zur Auswahl: schmaler Rand, breiter Rand, liniert, kariert und blanko. Die Hefte wurde im Auftrag des Fördervereins in einer Behinderten-Werkstatt gedruckt. Den Verkaufserlös erhält zur Hälfte die Behindertenwerkstatt und zur Hälfte Misereor.


Die Realschule Grünstraße ist sportlich unterwegs

Am Mittwoch, 11.07.2018 trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Realschule Grünstraße an der Sportanlage Wildhagen zu den Bundesjugendspielen. Zu bestreiten waren die Disziplinen Laufen, Werfen und Springen. Die sorgfältige Vorbereitung durch die Sportfachschaft, die engagierte Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer durch den zukünftigen 10. Jahrgang beim Sichern der Messwerte und ideale Wetterbedingungen sorgten für ein gelungenes Sportereignis.


Eröffnung des Sommerleseclubs

Am 28.06.2018 wurden die Schülerinnen und Schüler unseres 5. und 6. Jahrgangs sowie die Schülerinnen und Schüler, die die deutsche Sprache derzeit noch von Grund auf lernen, verzaubert. Der Zauberer Felix, der mit Frau Scholz und Frau Bein von der Stadtbibliothek Hattingen anreiste, brachte uns alle zum Staunen und zum Lachen. Anschließend wurde den Schülerinnen und Schülern erläutert, was genau der Sommerleseclub ist und wie man sich zur Teilnahme anmelden kann.

Allen, die mitlesen einen schönen Lesesommer!


Moderationsworkshop mit einem echten Profi

Am 11. Juni 2018 fand ein erneuter Medienworkshop vom lfm an der Realschule Grünstraße statt. Nachdem in dem ersten Workshop der Fokus auf dem Bedienen der Kamera und der Entstehung eines Filmes lag, war der Schwerpunkt des jetzigen Workshops die Moderation.

Die Mädchen, die am Moderationsworkshop teilgenommen haben, waren auch schon im letzten Schuljahr begeisterte Teilnehmerinnen des Vorgängerkurses. Der dabei entstandene Film ist auf www.nrwision.de unter „Meine Stadt, Hattingen“ zu sehen.

In dem heutigen Kurs lag der Schwerpunkt auf Moderation und wurde von der Schauspielerin und Moderatorin Sunny Bensemer geleitet, einem echten Profi. Die Mädchen arbeiteten in kleiner Runde an ihrer Körperhaltung und Mimik. Lustige und effektive Übungen zu Aussprache und Betonung sorgten für jede Menge Abwechslung und Aha-Erlebnisse. Besonders die Videoübung zur Moderation hinterließ bei den Schülerinnen Eindruck.

Im Rahmen des Fairtradetages wurden erste Moderationen an den Schülerinnen und Schülern des Undergroundkiosks und der Aktionen ausprobiert und gefilmt. Im Laufe der nächsten Wochen werden die kurzen Interview- und Videosequenzen zu Fairtrade an der RSG zu einem Film zusammengeschnitten.

Ein besonderer Dank geht an Sunny für den kurzweiligen Workshop und die Faire Metropole Ruhr, die uns auch diesen Workshop ermöglicht hat.



Fairtrade Tag an der Realschule Grünstraße

Der Montag, 11. Juni 2018, stand an der Realschule Grünstraße ganz im Sinne von Fairtrade. In den Pausen fanden verschiedene Aktionen zu diesem Thema in der Eingangshalle statt und in einem zusätzlichen Moderationsworkshop wurden Interviews und Filmsequenzen zu diesem Thema aufgenommen. In den nächsten Wochen wird aus diesen Einzelstücken ein Film zum Thema Fairtrade an der RSG entstehen.

Der 10er Religionskurs von Frau Feldhoff-Künstler hatte im Vorhinein intensiv zum Thema Fairtrade gearbeitet und sich informiert. Die erarbeiteten Poster wurden nun präsentiert und der Kurs stand für alle Fragen zur Verfügung, die die Schülerinnen und Schüler souverän beantworten konnten. Einer ergänzenden Präsentation konnte man weitere Informationen und Fakten zu diesem Thema in Deutschland aber auch an der RSG entnehmen.

Die Schülerinnen und Schüler des Underground-Kiosks hatten nach dem Erfolg der letzten Sonderaktion auch heute wieder beispielhafte Vorarbeit geleistet und ihren Stand liebevoll dekoriert und arrangiert.
Es gab in der Eingangshalle eine Menge an Leckereien zu kaufen und zu probieren: Muffins, Erdbeer- und Bananensmoothies, Erdbeer-Melonen-Salat, Fruchtspieße mit Schokolade usw. (alles natürlich Fairtrade). Zusammen mit dem guten Wetter entstand eine wunderbar sommerliche Atmosphäre.

Der Gewinn der verkauften Produkte von 45€ wird auch dieses Jahr wieder den Straßenkindern in Recife, Brasilien zugutekommen, einem Projekt von unserem Partner Misereor.
Passend zum Motto Fairtrade und Nachhaltigkeit sind auch die neuen Pfandtonnen der SV fertig geworden und stehen nun in der Eingangshalle und der Mensa bereit. Das Pfandgeld, das in diesem Schuljahr jetzt schon bei über 70€ liegt, wird auf Wunsch der SV auch nach Recife gehen. 

 

Die SV wird kreativ
 
Am 30. Mai 2018 hat sich die gesamte SV zusammengesetzt, um sich gemeinsam Gedanken um eine mögliche Schulverschönerung zu machen und Ideen umzusetzen.

Dann haben wir uns in Arbeitsgruppen aufgeteilt und uns mit unseren verschiedenen Aufgaben befasst.
Unsere Aufgaben für den Tag waren das Bauen zweier Pfandtonnen sowie die Verschönerung der Pfandtonnen, das Gestalten der Grußkarten für unsere kommende Blumenaktion und uns ein Feedback des Wasserverkaufs einzuholen. Außerdem sollten wir verbesserungswürdige, aber auch gute Dinge der Schule fotografieren. Die Beschaffung der Blumen für unsere Blumenaktion und der Entwurf eines neues Schul-Kleidungs-Logos waren zwei weitere Aufgaben.

 
RSG läuft und gewinnt 
 
Am Sonntag, dem 24.05.2018 nahmen 6 Schülerinnen und Schüler  und 3 Lehrerinnen der Realschule Grünstraße in 3 Staffeln am legendären Hüttenlauf teil, der dieses Jahr zum fünfzehnten Mal statt fand. Die Staffel "RSG Girl Power" über fünf Kilometer belegte den 2. Platz der Frauen Staffel. Die Mixed-Staffel "RSG Abschluss 2018" belegte ebenfalls den 2. Platz und die Staffel "RSG Run for Fitness" belegte den 3. Platz. Trotz der an diesem Tag herrschenden Hitze sind alle Läuferinnen und Läufer mit einem Lächeln durchs Ziel gelaufen und anschließend mit Medaillen geehrt worden.
 
Die Lauf AG unter der Leitung von Frau Tsiokas würde sich sehr über Verstärkung freuen und auch darüber, wenn im nächsten Jahr noch mehr Schülerinnen und Schüler am Hüttenlauf teilnehmen würden - dies geht auch, wenn man kein Mitglied der Lauf AG ist.
 

Känguru-Wettbewerb 2018

Seit dem Schuljahr 2012/13 nimmt die Realschule Grünstraße am Mathe-Känguru-Wettbewerb teil und wird von den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 und 6 begeistert angenommen. Die Schüler fiebern dem  Känguru-Tag immer entgegen und hätten jedes Mal am liebsten direkt danach ihre Ergebnisse, Urkunden und Geschenke.

Dieses Jahr hatte die Realschule Grünstraße 27 begeisterte Teilnehmer am Känguru-Wettbewerb und vor Kurzem kam endlich das Päckchen mit den ersehnten Urkunden und Geschenken an. Die Siegerehrung fand in der Sporthalle statt. Die Kinder nahmen gespannt und stolz daran teil und ließen sich von ihren Mitschülern und Lehrern bejubeln.

Jahrgangsbester in der Stufe 5 ist Luca aus der 5c geworden. Auch in der Jahrgangsstufe 6 wurde die Beste geehrt. Hier hatte Sophie aus der 6c die meisten richtigen Antworten. Für den weitesten Kängurusprung bekam Luca aus der 5d ein T-Shirt geschenkt. Den weitesten Sprung hat das Kind gemacht, das die meisten Aufgaben an einem Stück richtig gelöst hat.

Die Realschule Grünstraße freut sich schon auf’s nächste Jahr mit dem Känguru!

 

Ausstellung und Bi-Parcours zu Emmy Roth
 
Am 13. Mai 2018 wurde in der Stadtbibliothek die knapp dreimonatige Ausstellung "Form ist Ausdruck meines Lebens - Emmy Roth" eröffnet. Organisatorin Judith Nockemann, Religionslehrerin der Realschule Grünstraße ermöglichte die Ausstellung mit finanzieller Hilfe von Unterstützern. Schülerinnen und Schüler der Realschule Grünstraße haben viel über das Leben der Hattinger Silberschmiedin und Industriedesignerin Emmy Roth herausgefunden und einen Bi-Parcours mit QR-Codes erstellt. Besucher der Ausstellung können mehr zum Leben und Werk der Künstlerin erfahren.
In der Hattinger Innenstadt werden in den Schaufenstern Exponate der Künstlerin ausgestellt.
 
 
Gemeinsam per Fahrrad unterwegs
 
...waren die SchülerInnen der Klasse 10f  und SchülerInnen des sogenannten SeiteneinsteigerInnen- Deutschkurses.
Die Idee zu diesem Projekt hatten zwei engagierte Lehrerinnen: Frau Eyerund, die die aus verschiedenen Ländern eingewanderten SchülerInnen unterschiedlichen Alters zusammen in Deutsch unterrichtet, und Frau Feldhoff-Künstler, Sportlehrerein der Klasse 10f, beide begeisterte Fahrradfahrerinnen. Sie sorgten zunächst dafür, dass alle TeilnehmerInnen verkehrstüchtige Fahrräder und Helme zur Verfügung hatten.
Dabei wurden sie tatkräftig vom Techniklehrer Herr Vogel unterstützt.

Dann konnte auf dem Schulhof die Sicherheit beim Fahrradfahren trainiert werden, und die Lehrerinnen mussten den SchülerInnen noch die von Fahrradfahrern zu beachtenden Verkehrsregeln vermitteln. Jana aus der 10f berichtet: „Im „theoretischen“ Unterricht erklärten unsere Lehrerinnen uns die einzelnen Teile eines Fahrrads. Dabei lernten besonders die Seiteneinsteiger-Kinder nebenbei auch neue Wörter wie „Lenker“, „Schutzblech“ und Fahrradlampe“ kennen. Dann wurde demonstriert, wie man im Straßenverkehr mit Handzeichen für die Folgenden so bremst, dass es keinen Auffahrunfall gibt. Außerdem zeigte Frau Feldhoff-Künstler uns, wie man sich verhält, wenn man einem Hindernis, z. B. einem Loch in der Straße, ausweichen muss. Man streckt die Hand an der Seite, an der das Loch ist, aus, sodass die Nachfolgenden wissen, wo das Hindernis ist.“

So intensiv vorbereitet konnte dann am 11. April  die erste gemeinsame Tour starten: Über den Bahntrassen-Radweg machten sich 30 SchülerInnen – in Begleitung ihrer Lehrerinnen - per Rad auf nach Sprockhövel. Zur Belohnung gab es Eis für alle, das die fitten Fahrer der 10f im Supermarkt kauften, um damit die langsam hinterher fahrenden SchülerInnen zu versorgen. Gestärkt und frohen Mutes ging es dann wieder zurück zur Schule.

Eine Woche später fuhren die SchülerInnen der Seiteneinsteigergruppe noch einmal alleine mit ihren Lehrerinnen nach Sprockhövel zur Eisdiele.

Als Ziel des Projektes visierten die beiden Lehrerinnen an, gemeinsam mit ihren  SchülerInnen an der Radtouristikfahrt „Rund um Hattingen“ des Radsportvereins Hattingen 83 e.V. teilzunehmen. Und so machte sich am Samstag, dem 5. Mai 2018, eine vergnügte Truppe der Realschule Grünstraße mit ihren Lehrerinnen Frau Eyerund und Frau Feldhoff-Künstler, unterstützt von der ebenso Fahrrad begeisterten Lehrerin Frau Lingemann, auf die 25 km lange, vom Radsportverein als kids- und family-Tour geplante Rundfahrt.

Die Tour war von Herrn Matthias Bloch und seinen Helfern Fabian und Thomas großartig vorbereitet und betreut worden. Sie führte vom Schulzentrum Holthausen zunächst rund um die Henrichshütte, dann immer auf Radwegen und Nebenstrecken weiter an der Ruhr entlang zum Einstieg auf die Bahntrasse nach Niedersprockhövel. In Niedersprockhövel trafen die SchülerInnen auf die offizielle Kontrollstation der Hattinger Radtouristikfahrt. Sie stärkten sich mit Bananen und Brötchen und der freundliche Herr an der Kontrolle griff zum Werkzeug, um kleine Reparaturen an den Fahrrädern der SchülerInnen vorzunehmen.

Gut gestärkt ging es auf die letzte und schwerste Etappe der 25 Kilometer Strecke, denn das Schulzentrum liegt auf einer Anhöhe, die es noch zu bezwingen galt. Obwohl die Räder der SchülerInnen für starke Steigungen nicht geeignet sind, bissen alle die Zähne zusammen und erreichten sehr stolz und zufrieden wieder den Startpunkt. Dort erhielten alle SchülerInnen eine Urkunde für ihre Teilnahme an der Fahrradtour sowie ein kleines Geschenk.