Arbeitsgemeinschaften

Das Angebot der Arbeitsgemeinschaften, an denen die Schülerinnen und Schüler der Realschule Grünstraße freiwillig teilnehmen können, ist umfangreich:


Band-AG

Rock, Pop oder doch lieber Charts?
Musik aus der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler, Instrumente, die von sich aus jeden begeistern, das sind die Zutaten, aus denen die Band-AG gemacht ist. Ob Keyboard, E-Bass, E-Gitarre, Drumset oder Gesang: Jeder kann eines dieser Instrumente direkt im Ensemble ausprobieren und erlernen.

Notenlesen oder instrumentale Vorkenntnisse sind bei unseren Anfängern eher Nebensache. Lernen durch Handeln, hören, erkennen und mitspielen! Die Fortgeschrittenen covern Evergreens oder aktuelle Songs und lernen ganz nebenbei musiktheoretische Inhalte wie Blues-Schema, Rhythmus, Akkorde, Tabulaturen und Leadsheets.

Gemeinsames Musizieren, das Wir-Gefühl in einer echten Rockband wird bei uns ganz groß geschrieben.

Termin: dienstags 13 Uhr

Chor-AG

Wer viel singt, wird lange leben!
Frei nach diesem Motto trainieren die SängerInnen ihre Stimmorgane und erkunden Lebenswelten, die sich durch Songs rund um den Globus eröffnen. Lieder von A bis Z stehen auf dem Programm, Arien, Balladen, Evergreens, Folksongs, Kirchengesänge, Pop-Rock-Hits und Vieles mehr.

Neben Atem- und Stimmtraining werden musiktheoretische Inhalte und kulturelle Traditionen und Hintergründe natürlich singend erfahren.

Mit dem vielseitigen Repertoire gestaltet die Chor-AG gemeinsam mit der Band die Feiern der Realschule Grünstraße, die Einschulung, den Tag der offenen Tür, die Gottesdienste und sucht auch außerschulische Herausforderungen durch Teilnahme an diversen Wettbewerben wie "LOQ", "Song für eine Welt" oder aktuell "Never Such Innocence".

Termin: dienstags 13 Uhr


Entspannungs-AG

Der Wechsel zur Realschule bedeutet für die Fünftklässler eine Fülle an neuen Erfahrungen und Eindrücken. Bei der Verarbeitung dieser Eindrücke kann die Teilnahme an der Entspannungs-AG helfen. In einer Kleingruppe mit maximal 12 Teilnehmern werden folgende Kursinhalte praktiziert:

  • Bewegungsspiele zum Abbau von Unruhe und zum Erlernen der Körperwahrnehmung
  • Brain-Gym-Übungen zur Stärkung der Konzentration
  • Autogenes Training nach Prof. Dr. J. H. Schulz
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen als Entspannungsübungen
  • Fantasie-Reisen zur Aktivierung von Selbstheilungskräften und zur Entwicklung der Vorstellungskraft
  • Massagetechniken zur Lockerung der Muskulatur

Termin: montags 13.30 Uhr


Fahrrad-AG

An der Realschule Grünstraße gibt es eine Fahrrad-AG, die von Matthias Bloch und Mitgliedern des RSC Ruhr-Süd geleitet wird. Hierzu sind interessierte SchülerInnen der Realschule Grünstraße herzlich eingeladen!

Bitte beachten, dass die AG bei starkem Regen oder Gewitter nicht stattfinden kann.

Termin: dienstags 17.30 Uhr

Garten-AG

Zu den Aufgaben der Garten-AG gehört die gemeinsame Gestaltung und Pflege des Schulgartens, der jederzeit für schulische Zwecke genutzt werden kann. Die Schülerinnen und Schüler können sich mit ihren Ideen, Wünschen und Anregungen in die Gestaltung einbringen. Kernaufgaben der Teilnehmer sind säen, pflegen und ernten.

Der Schulgarten umfasst aktuell neben den Grünflächen folgende Teilbereiche:
Beete, Gewächshaus, Teich, Kräuterspirale und Insektenhotel

Mit Hilfe des Schulgartens soll das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler für die Umwelt und die Verantwortung ihr gegenüber gefördert werden. Mit ihm lässt sich Natur aktiv erleben. Die gemeinsame Arbeit und ihre Erfolge stärken den Zusammenhalt der Schülerinnen und Schüler klassenübergreifend. Die Mitwirkung in der Garten-AG lässt die Schule als zu gestaltenden gemeinsamen Lebensraum für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter der Realschule Grünstraße begreifen.

Termin: montags in der Mittagspause


Jugend präsentiert-AG

Lasst uns Wissen lebendig machen!
Ein Referat halten...
Das ist nicht immer ein Kinderspiel und erfordert eine gute Vorbereitung. Wir wollen in dieser AG Präsentationen vorbereiten, unsere Stimme schulen, Lampenfieber abbauen und Referate lebendig werden lassen. Wir machen uns fit fürs Präsentieren und für die Teilnahme am Wettbewerb „Jugend präsentiert“ im März 2020. Wer lernen will, wie man Wissen spannend herüberbringen kann, ist in dieser AG genau richtig.

Termin: donnerstags 13.30 Uhr

 
 
Tanz-AG

Bereits seit 2010 existiert die Zusammenarbeit mit dem Let’s dance Jasmins Tanzstudio aus Hattingen. Unter der Leitung erfahrener Coaches studieren die Schülerinnen und Schüler originelle Choreographien aus den aktuellen Charts ein, die sich über verschiedene Genres, wie HipHop, Dancehall und Videoclip-Dancing erstrecken.

Tänzerische Bildung, Koordinationstraining und neue, internationale Moves helfen den Jugendlichen, in Bewegung und fit zu bleiben, den Alltagsstress hinter sich zu lassen und neue Erfahrungen zu sammeln. Ganz nach dem Motto „Tanzen macht stark“ wird das Körper- und Selbstbewusstsein gestärkt.

Termin: mittwochs 12.45 Uhr bis 13.45 Uhr


Theater-AG

„Ihr wisst auf unseren deutschen Bühnen, probiert ein jeder, was er mag.“ (Goethe)

Was Goethe dem „großen“ Theater unterstellt, gilt auch bei uns in der Theater-AG. Die Schülerinnen und Schüler probieren aus, komisch, nachdenklich, gemein, verliebt, eifersüchtig oder zornig zu sein. Sie lernen ihre eigene Körpersprache besser zu verstehen und die des Gegenübers genauer zu deuten. Sie trainieren das Sprechen vor anderen, nehmen eine bühnenwirksame Haltung mit Körperspannung ein. Sie erfahren sich selbst als künstlerisch Schaffende.

Die Theater-AG bietet Raum zum Dialog über szenische Stücke und zum Ausprobieren des eigenen schauspielerischen Talents. Neben Geduld und Beharrlichkeit lehrt das Theaterspielen die in allen Lebenslagen wichtigen Fähigkeiten des Selbst- und Fremdverstehens an „geschützten“, weil fiktiven Beispielen. Man ist ja nicht Romeo oder Julia auf dem Balkon, sondern man spielt Romeo oder Julia auf dem Balkon.

Die Realschule Grünstraße profitiert von der Theater-AG, weil in Zeiten der Standardisierung und Kompetenzorientierung auch der Bereich des kreativen Arbeitens gefördert werden sollte.

Termin: montags um 13.30 Uhr