Meyer Menü



Liebe Essenteilnehmer(innen), liebe Eltern,

vielen Dank für die Teilnahme am Mensasystem. Meyer Menü zählt zu den führenden Menübringdiensten für frisch gekochte Mittagsmenüs und verfügt bundesweit über 23 Standorte. Im neuen Schuljahr ist Meyer Menü Partner Ihrer Schule und versorgt die Schüler und Schülerinnen täglich mit frisch gekochtem Mittagessen.

Heute möchten wir Ihnen einige wichtige Informationen zu unserem Menü-Bestellsystem geben.

Registrierung

Jeder, der an der Mittagsverpflegung teilnehmen möchte, muss sich über die Internetadresse shop.meyer-menue.de registrieren. (Abb.1)


Klicken Sie auf „Registrieren“. Sie kommen auf eine neue Seite (Abb. 2). Geben Sie hier Ihren Registrierungscode ein.

Registrierungscode: H8GW655V




Nach Eingabe des Registrierungscode kommen Sie in den eigentlichen Registrierungsbereich.

 

In der 1. Maske geben Sie bitte die Daten des Schülers ein, der an der Schulverpflegung teilnehmen wird. (Abb. 3)



Ist der Schüler minderjährig, werden im nächsten Anmeldeschritt die Daten der gesetzlichen Vertreter eingegeben. (Abb. 4)


 

Im folgenden Schritt geben Sie bitte eine gültige Bankverbindung (Abb. 5) ein. Auf dieses Konto erstatten wir ggfs. Restguthaben.

Die Bankleitzahl wird über die Suchfunktion (Lupe) eingetragen. Im neuen Fenster erscheinen dann Ihre Bankleitzahl und der Name der Bank. Diese wird durch Doppelklick übernommen.

Abschließend müssen Sie noch unsere AGBs bestätigen. (Abb. 6)

Bestandteil unserer AGB’s ist auch unsere Datenschutzklausel:

 

Personenbezogene Daten, die an Meyer Menü übermittelt werden, werden ausschließlich zur Abwicklung unserer Vertragsbeziehung gespeichert und verwendet und ggf. im Rahmen der Vertragsdurchführung an beteiligte Kooperationspartner/Erfüllungsgehilfen weitergeleitet, soweit dies zur Erfüllung des Vertrages notwendig ist. Die Daten werden unbeteiligten Dritten nicht zur Verfügung gestellt. Soweit personenbezogene Daten gespeichert oder sonst verarbeitet werden, erfolgt dies unter Einhaltung und Beachtung der entsprechenden Datenschutzgesetze.

Bitte klicken Sie danach auf Registrierung abschließen.

Anschließend erhalten Sie eine Email von uns mit Ihrer Kundennummer und einem PIN (dieser Vorgang kann 1-2 Tage dauern). Mit diesen persönlichen Daten können Sie sich dann anmelden und Ihre Essensbestellung durchführen.

 

Bestellungen

Sie können sich mit Ihren Benutzerdaten an unserem Online-Bestellsystem anmelden und ganz einfach Mittagessen bestellen. Nach der Eingabe der Kundennummer und PIN kommen Sie auf den Speiseplan der aktuellen Woche (siehe auch Abb. 7) und können über die Navigation (oben) die jeweilige Woche auswählen, für die Sie Essen bestellen möchten. Geben Sie die gewünschte Menge (z.B. 1) in das Mengenfeld ein und speichern Sie Ihre Bestellung. Unterhalb des Speiseplanes bekommen Sie Informationen über Ihr Guthaben.
Bitte achten Sie darauf, Ihre Bestellung bis spätestens zum Dienstag der Vorwoche bis 13:00 h im Bestellsystem vorzunehmen. Im Krankheitsfall können Sie sich telefonisch bis 15:00 h am Vortag an uns wenden und die Belieferung für den Zeitraum der Krankheit stornieren.

 

Abrechnung
Meyer Menü arbeitet mit der sog. Prepaid-Funktion, d.h. Sie zahlen im Voraus einen Betrag auf unser im Anschreiben genanntes Konto ein. Dieses Guthaben wird schrittweise mit Ihren Bestellungen verrechnet. Sie erhalten automatisch eine Email von uns, wenn das Guthaben eine Untergrenze von z.B. 25,- € erreicht. So ist sichergestellt, dass immer ausreichend Guthaben auf Ihrem Konto ist. Bitte bedenken Sie, dass bis zu 5 Werktage von der Überweisung bis zur Gutschrift auf Ihrem Guthabenkonto vergehen können! Eine Mittagessenbestellung ist nur möglich, wenn ausreichend Guthaben auf dem Konto vorhanden ist.

Am Ende eines Monats stellen wir Ihnen eine Online-Rechnung (Abb. 7) zur Verfügung, die Sie nach dem Einloggen links neben dem Speiseplan unter dem Reiter „Hier klicken für mehr Optionen“ finden.

 

 

 


Sollten Sie Fragen zum Registrierungs- bzw. Bestellvorgang haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Meyer Menü-Mitarbeiter, die Sie unter der gebührenfreien Tel.-Nummer 0800 -150 150 5 erreichen können. Weitergehende Informationen über unsere Produkte und Dienstleistungen finden Sie unter www.meyer-menue.de.

 

Wie Sie bereits wissen, nutzt Meyer Menü das sog. Prepaid-Verfahren. Bei dieser Methode zahlen Sie einen Betrag auf Ihr Guthabenkonto bei Meyer Menü im Voraus ein. Für die Einzahlungen nutzen Sie bitte das

Konto 13 225 701 Bankleitzahl 480 600 36
Bielefelder Volksbank
IBAN DE76 4806 0036 0013 2257 01

In das Feld „Verwendungszweck“ schreiben Sie Ihre Kunden-Nummer und den Vor- und Nachnamen des Schülers bzw. der Schülerin. Die Kundennummer und einen persönlichen PIN erhalten Sie nach der erfolgreichen Registrierung per Email von Meyer Menü. Unvollständige Angaben im Verwendungszweck machen eine Zuordnung der Einzahlung unmöglich, das bedeutet der Schüler bzw. die Schülerin kann nicht am Mittagessen teilnehmen.

 

Unser Förderverein

Wir, die Mitglieder des Vorstands des Fördervereins der Realschule Grünstraße e.V., unterstützen die Unterrichtsarbeit der RS Grünstraße auf vielfältige Weise und bemühen uns, unseren Kindern Leben und Lernen an unserer Schule angenehmer zu gestalten. Unser Ziel ist es, allen Kindern gleiche Chancen für eine erfolgreiche Zukunft zu bieten.

Mit unserem Infostand sind wir u.a. auf den schulischen Veranstaltungen vertreten, organisieren die Bestellung der Schulbücher, versuchen einen Beitrag zur schnelleren Integration der neuen Fünftklässler zu leisten und finanzieren Zuschüsse für Klassenfahrten und Prüfungen.

Und wenn Sie sich jetzt fragen, ob das schon alles ist, fordern wir Sie auf, uns mit ernst gemeinten Vorschlägen, Anregungen und konstruktiver Kritik zu unterstützen.

Wir sind erreichbar unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Förderverein hat derzeit knapp 170 Mitglieder. Diese stellen uns regelmäßig Mitgliedsbeiträge zur Verfügung, für die wir sehr dankbar sind und für deren sinnvolle Verwendung wir die Verantwortung tragen.

Stellen Sie sich nur bitte einmal vor, alle Familien unserer etwa 800 Schülerinnen und Schüler leisteten den jährlichen Mindestbeitrag von 12,--€ - welche Möglichkeiten ergäben sich dann für unsere Schule!

Besondere Materialien für den Unterricht, für Projekte, Anschaffung von Instrumenten, Gestaltung des Schulhofs ……….

 

Sie alle können uns unterstützen, indem Sie ...

  • eine Beitrittserklärung ausfüllen und im Sekretariat abgeben;
  • beim Online-Einkauf über www.schulengel.de zunächst unseren Förderverein als Wunscheinrichtung auswählen und danach Ihre Bestellung aufgeben. Jeder Einkauf würde dann vom Schulengel mit einer Prämie zu unseren Gunsten abgerechnet und käme so unseren Kinder zugute. Wir werden bald entsprechende Flyer verteilen und bitten Sie herzlich, von diesem Spenden-Netzwerk regen Gebrauch zu machen.
  • uns eine Spende zukommen lassen. Wir sind ein eingetragener gemeinnütziger Verein; alle Zahlungen an uns sind steuerlich absetzbar. (Konto 209 650, Sparkasse Hattingen, BLZ 430 510 40)

 

Nachfolgend noch einige Hinweise für unsere Mitglieder:

Die Familien der jeweiligen Zehntklässler müssen nicht kündigen, wir löschen Ihre Daten unaufgefordert, wenn Ihre Kinder die Schule verlassen haben. Wenn Sie uns aber weiterhin unterstützen möchten – was uns natürlich sehr freuen würde - bitten wir um Benachrichtigung.

Falls Ihr Kind vor Ablauf der 10. Klasse die Schule verlässt, erbitten wir Ihre schriftliche Kündigung. Die Änderung Ihrer Bankverbindung nehmen wir gern per E-Mail entgegen.

Wir bitten um Verständnis, dass wir für Mitgliedsbeiträge keine Spendenquittungen ausstellen. Als Nachweis gegenüber dem Finanzamt genügt üblicherweise eine Kopie des Einzahlungsbelegs bzw. des Kontoauszugs.

 

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,

wir bitten Sie ganz herzlich, dass Sie mit dem/der Klassenlehrer/in oder Fachlehrer/in Ihres Kindes Kontakt aufnehmen, bevor Sie bei uns Anträge auf Bezuschussung von Klassenfahrten oder Übernahme von Prüfungsgebühren stellen.

Die entsprechenden Formulare erhalten Sie im Sekretariat unserer Schule.

„Allgemeines und Aktuelles“ sehen Sie jederzeit im Schaukasten in der Pausenhalle.

 

Die Realschule Grünstraße dankt dem Förderverein ausdrücklich für die vielfältige Unterstützung des Schullebens!

Der Vorstand des Fördervereins: Klaus-Dieter Außendorf (1. Vorsitzender), Tanja Seelbach (Kassenwartin), Sandra tenCate-Kümmel (2. Vorsitzende), Heide Adolphs (Mitgliederverwaltung)


Impressum

Dienstanbieter im Sinne des
§ 55 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) und
§§ 5, 6 Teledienstegesetz (TDG) ist der Schulträger

Realschule Grünstraße
Grünstraße 27 - 29
45525 Hattingen

Vertreten durch:
Jürgen Ernst (Schulleiter)


Kontakt:
Telefon: 02324/683190 (Sekretariat)
Fax: 02324/6831950

Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulaufsicht:
Bezirksregierung Arnsberg
Dezernat 42
Herr RSD M. Krause
Postfach, 59817 Arnsberg
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulträger:
Stadt Hattingen
FB Jugend, Schule und Sport
Hüttenstraße 43, 45525 Hattingen
Telefon: 02324/204-0 (Zentrale)
_________________________________________________________

 Website und Redaktion: Judith Nockemann
__________________________________________________________

 

Rechtlicher Hinweis:

Wir haben auf verschiedenen Seiten dieser Homepage Links zu anderen Seiten gelegt. Für alle diese Links gilt: Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von den Autoren eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten.
Nach neuester Rechtsprechung gemäß § 5 Abs.1 TDG ist die RSG jedoch ausschließlich nur für die eigenen Inhalte verantwortlich. Für Links auf fremde Inhalte dritter Anbieter ist die RSG gemäß § 5 Abs.2 TDG nur dann verantwortlich, wenn sie von einem rechtswidrigen oder strafbaren Gehalt positive Kenntnis hat und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Auch ist die RSG nicht verpflichtet, in periodischen Abständen den Inhalt von Angeboten Dritter auf deren Rechtswidrigkeit oder Strafbarkeit zu überprüfen. Sobald die RSG von dem rechtswidrigen Inhalt der Web-Seiten Dritter erfährt, wird der entsprechende Link von den Seiten entfernt. Weiterhin betont die RSG ausdrücklich, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte sowie für Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Informationen entstehen, haften allein die Anbieter der Website, auf die verwiesen wurde.

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Autoren behalten es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
Die Nennung von Produkten und Marken anderer Hersteller oder Anbieter dienen ausschließlich der Information und stellen niemals eine Empfehlung und auch keinen Warenzeichenmissbrauch seitens der RSG dar. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürften. Alle Rechte an den erwähnten Anbieter- und Firmenlogos, Markennamen und Markenbegriffen, liegen bei den jeweiligen Markeninhabern. Sollte die RSG vergessen haben, Text- oder andere Stellen entsprechend zu markieren, so bittet sie um Entschuldigung. Bitte weisen Sie in einer e-mail darauf hin, damit die RSG das korrigieren kann! Der Webauftritt der RSG verfolgt in keinem Fall einen Geschäftszweck, sondern dient lediglich als Informationsangebot für SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen und andere an Schularbeit Interessierte.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses. Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Unsere Elternpflegschaft

Sehr gute Elternarbeit ist eines unserer wichtigsten Anliegen, denn nur so kommen wir zu unserem gemeinsamen Ziel, einer umfassenden (Aus-)Bildung der uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler. Nur wenn die Eltern uns in unseren Bestrebungen unterstützen, erreichen wir Bestergebnisse.

Unsere Elternpflegschaft

Die Mitwirkung von Eltern bzw. ihre Beratung sind zunächst durch das Schul­gesetz vorgeschrieben. In diesem Rahmen haben die Eltern ein Mitsprache- und Entscheidungsrecht bei verschiedenen Konferenzen:

  • In Klassenpflegschaftssitzungen werden alle Eltern einer Klasse über Unterrichtsinhalte und Unternehmungen informiert, wählen ihre Inte­ressenvertretung, können ihre Ansichten und Anliegen artikulieren und an andere schulische Gremien weiterleiten.
  • In Schulpflegschaftssitzungen koordinieren die gewählten Klassenpfleg­schaftsvertreterinnen und Klassenpflegschaftsvertreter die Wahrnehmung der Eltern­in­teressen.
  • In Schulkonferenzen gestalten die gewählten Elternvertreterinnen und Elternvertreter wichtige Rahmenbedingungen des schulischen Alltags mit.
  • In Fachkonferenzen können Elternvertreterinnen und Elternvertreter Emp­fehlungen und Hinweise zu Lerninhalten, Schulmaterialien u. a. geben.
  • An disziplinarischen Teilkonferenzen nehmen Elternvertreterinnen und Elternvertreter beratend teil und können so der Lehrerschaft insbesondere beim Umgang mit Disziplinproblemen zur Seite stehen.

Die Leitbegriffe Leben, Lernen und Verantwortung der RS Grünstraße machen aber deutlich, dass mit den oben angeführten Mitwirkungsrechten die Elternarbeit an unserer Schule nicht enden kann.

Die Einbeziehung von Eltern in den Schulalltag beginnt an unserer Schule mit der intensiven Betreuung und Beratung der Eltern vor dem Eintritt ihrer Kinder in die RS Grünstraße:

Bereits am Tag der offenen Tür erhalten die besuchenden Eltern nicht nur einen Einblick in die Unterrichtsgestaltung der RS Grünstraße, sondern auch in die zahlreichen Projekte, Arbeitsgemeinschaften und Unternehmungen unserer Schule sowie in gut ausgestattete Räume, insbesondere Fachräume.

Alle interessierten Eltern haben bei der Anmeldung der Kinder die Mög­lichkeit, sich in einem persönlichen Gespräch ausführlich über die Schule zu informieren.
Bei den Informationsabenden über den bilingualen Zweig und den MINT-Zweig für die Eltern der neuen Fünftklässerinnen und Fünftklässler sind Eltern älterer Schülerinnen und Schüler anwesend und können Auskunft geben.
Insbesondere in der Erprobungsstufe erhalten die Erziehungsberechtigten intensive Rückmeldung über die Entwicklung ihrer Kinder; auftretende Probleme werden in Zusammenarbeit mit den Eltern gelöst.

Der individuelle Kontakt zu den Eltern und ihre Mithilfe bei der Bildung und Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler bildet wiederum die Basis für die Teilhabe der Erziehungsberechtigten an verschiedenen gemeinschaftlichen Unternehmungen im Klassenrahmen:

  • Eltern begleiten die Klassen bei Unterrichtsgängen.
  • Eltern gestalten klasseninterne Feiern (Spielfeste, Weihnachtsfeiern, Grillen, gemeinsames Kochen oder Backen, …).
  • Darüber hinaus ist als wichtiger Höhepunkt im Schulleben das Schulfest zu nennen. Dieses wird durch die Eltern geplant und durchgeführt. Die Eltern brin­gen sich nicht nur materiell ein, sondern investieren oft viel Zeit in Vorbereitung und Durchführung des Schulfestes und bereichern auf diese Weise das Zusam­menleben der Schulgemeinschaft.

Die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler bringen sich an vielen weiteren Stellen ein und bereichern damit das Schulleben:

  • Eltern spenden für den Tag der offenen Tür und für das Schulfest Kuchen, der von der SV verkauft wird.
  • Eltern organisieren die Verköstigung der Eltern, Lehrerinnen und Lehrer beim Elternsprechtag mit Kuchen-, Brötchen- und Kaffeeverkauf.
  • Eltern vermitteln Plätze für das Schülerbetriebspraktikum der Klassen 9.
  • Eltern stellen ihre professionellen Kenntnisse zur Verfügung (z. B. hat ein Vater die gesamte Fotodokumentation des 50jährigen Schuljubiläums übernommen, ein anderer Vater dreht über verschiedenste Unterrichtsvor­haben Videos und setzt sie online).
  • Die Eltern treffen sich nicht nur in den Klassenpflegschaften und in anderen Gre­mien, viele Klassen und auch die Schulpflegschaft haben einen Stammtisch ein­gerichtet, bei denen Vorhaben geplant werden und die Eltern informell schnell Probleme und Fragen besprechen können.

Zum Ende der Schulzeit ist es vor allem die Abschlussfeier der Klassen 10, die mit großem Einsatz vieler Eltern gestaltet wird:

  • Die Eltern der Klassen 9 übernehmen einen Teil der Organisation der Ab­schlussfeier. Sie führen den Getränkeverkauf durch, betreuen das Buffet, … und ermöglichen dem Abschlussjahrgang und deren Eltern eine sorglose Feier.
  • Die Eltern der Klassen 10 sind für die Speisen des Buffets verantwortlich.

Wir möchten uns ausdrücklich bei allen Eltern bedanken, die uns - oft über viele Jahre hinweg - engagiert unterstützen! Ohne Sie wäre die Schule nicht das, was sie ist!

Besonderer Dank gilt dem aktellen Vorstand unserer Schulpflegschaft:
Frau Mertin, Frau Piorek, Frau Gerhardt und der Vorsitzenden, Frau Hill.